6 Tipps für das perfekte Selfie

iStock.com/ g-stockstudio

iStock.com/ g-stockstudio

1. Smile! :)

Lächeln ist klar! Aber noch besser: Kneife währenddessen ein ganz kleines bisschen die Augen zusammen – das lässt Dein Grinsen noch besser wirken.

2. Geh dicht heran!

Geh möglichst dicht an Dein Gesicht heran, vor allem, wenn der Hintergrund nicht so schön ist. Benutz dabei aber lieber den Zoom, anstatt das Handy näher an Dich heranzuholen. Der Grund: Der Zoom erhält die richtigen Proportionen und verpixelt ein paar der Details (adé Mittesser!).

3. Achte auf das Licht!

Auch das hübscheste Gesicht kommt ohne Licht nicht zur Geltung. Versuch, natürliches Tageslicht zu nutzen. Es sollte am besten von der Seite kommen – ist die Lichtquelle hinter dir, liegt dein Gesicht im Schatten und ist nur schwer zu erkennen.

4. Strecke den Hals!

Klingt komisch, hilft aber: Strecke den Hals ein bisschen vor – das fühlt sich unnatürlich an, lässt dich aber schmaler wirken und verhindert das klassische Plötzlich-ist-da-ein-Doppelkinn-Phänomen. Nützlich bei Ganzkörperfotos: Einen Fuß vor den anderen stellen.

5. Fotografiere von oben!

Der richtige Winkel ist alles! Du solltest immer leicht von oben fotografieren, denn frontale Fotos sind sehr unvorteilhaft, von unten ist es noch viel schlimmer. Also immer schön den Arm ausstrecken (oder zum Selfie-Stick greifen).

6. Mach ganz viele!

Je mehr Bilder Du machst, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch ein gutes dabei ist. Und falls Du Dir dabei komisch vorkommst, keine Sorge: Sogar Shakira kennt das Problem:

 

Schlagwörter:, ,

Hier kommentieren