7 Infos zu Kaugummi, die Du garantiert noch nicht wusstest

iStock.com/ AleksandarNakic

iStock.com/ AleksandarNakic

 

1) Kaugummis können Leben retten

Im Jahre 1911 konnte die Besatzung eines britischen Flugzeugs mit mehreren gekauten Kaugummis ein Loch im Kühlsystem des Motors verschließen und so einen Absturz verhindern.

 

2) Kaugummi kauen macht schlank

Wer fleißig Kaugummi kaut verbrennt elf (!) Kalorien pro Stunde. Aber Achtung: Das ständige Kauen regt den Speichelfluss und damit auch den Appetit an.

 

3) Kaugummis sind in Singapur streng verboten

In Singapur sollte man die Finger von Kaugummis lassen. Denn wer Kaugummi ohne Rezept kaut oder sogar auf die Straße spuckt, muss mit hohen Geldstrafen rechnen!

 

4) Kaugummis helfen gegen Stress

Das Kauen wirkt beruhigend, fördert die Durchblutung und kann so Stress abbauen und sogar die Konzentration erhöhen. Ideal also, wenn es in der Arbeit mal wieder rund hergeht.

 

5) Kaugummis verkleben den Magen nicht

Es ist ein Mythos, dass Kaugummis schlucken gefährlich ist. Wir können zwar die Dinger nicht verdauen, aber sonst passiert nix Schlimmes damit in unserem Körper.

 

6) Kaugummis gibt’s schon ganz lange

Bereits 1848 begann der US-Amerikaner John Curtis Jackson mit der Produktion von Kaugummis.  Seit 1893 stellt William Wrigley Jr. den bekannten Wrigley’s Spearmint her.

 

7) Kaugummis sind Kunstobjekte

Zwei Beispiele hierfür: In Prag steht ein überdimensionaler rosa Kaugummi auf dem Platz vor der „Neuen Szene“. Und in London verziert der Künstler Ben Wilson festgetretene Kaugummis auf den Straßen.

 

Schlagwörter:,

Hier kommentieren