Abnehmen im Schlaf: Clean Sleeping

iStock.com/ baona

iStock.com/ baona

Clean Eating ist uns inzwischen allen ein Begriff. Und jetzt kommt ach direkt der nächste „clean“ Trend hinterher: Clean Sleeping! Denn: Ein gesunder Schlaf ist nicht nur gut für die allgemeine Stimmung, es hält auch unseren Stoffwechsel in Balance und verhindert Heißhungerattacken am nächsten Tag. Das hängt vor allem mit unserem Hormonhaushalt zusammen: Der wird durch Wachwerden in der Nacht durcheinander gewirbelt, die Balance zwischen dem Hormon, das satt und dem, das hungrig meldet, gerät durcheinander. Deswegen kann zu wenig Schlaf schnell jede Diät zunichte machen.

Clean sleeping – wie geht das?

Im Prinzip musst du nicht mehr tun, als darauf zu achten, ausreichend und ungestört zu schlafen – am besten zwischen sieben und acht Stunden und immer ungefähr zur gleichen Zeit. Klingt ziemlich einfach, oder? Damit das auch klappt, solltest du auf einen geregelten Tagesablauf achten und nach Möglichkeit immer zu einer ähnlichen Zeit ins Bett gehen – der Körper gewöhnt sich daran und wird dann auch brav zur passenden Zeit müde. Außerdem solltest du auch jetzt im Winter vorm Schlafen einmal ordentlich durchlüften und die Heizung ein wenig runterregeln, das tut dem Schlaf gut. Und das Wichtigste: Das blaue Licht von Handy, Tablet und Co. wirkt im Körper wie Koffein und macht uns wach. Deswegen: Am besten eine Stunde vor dem Schlafengehen aus der Hand legen.

DruckBESSERWISSER-TIPP

Du hast Einschlafprobleme? Hier erklären wir dir, wie du es schaffst, gut und tief zu schlafen.

 

Schlagwörter:, , ,

Hier kommentieren