Vorsicht Milben! So verhinderst du Ungeziefer im Bett

iStock.com/ PeopleImages

iStock.com/ PeopleImages

Du denkst, dein Bett ist eine saubere Wohlfühlzone, in die du dich gemütlich hinein kuscheln kannst? Von wegen: Wer nicht aufpasst, legt sich schnell mit Milben ins Bett! Das Ungeziefer lebt auf den Oberflächen der Matratze und des Bettzeugs und ernährt sich von Hautschüppchen. Eklig? Ja, aber du kannst den ungebetenen Besuch ganz einfach verhindern:


1. Täglich lüften

Bettwäsche muss man lüften. Warum? In der Nacht verliert ein Mensch durchschnittlich 1,5 Liter Wasser! Und Milben lieben feucht-warmen Lebensraum und können sich so prima vermehren. Also: Morgens einfach die Decke von der Matratze nehmen oder zumindest zurückschlagen und Fenster auf. So lüftest du nicht nur das Zimmer, sondern auch das Bett.


 2. Alle zwei Wochen Bettwäsche waschen

Alle zwei Wochen solltest du die Bettwäsche wechseln bzw. waschen. Durch das Waschen wird das Ungeziefer getötet. Wenn du stark schiwtzt, dann auch öfter.


3. 1x im Monat Matratzenschoner waschen

Matratzenschoner sind ein prima Schutz für die Matratze, denn sie fängt Feuchtigkeit gut ab und schützt davor, dass Milben direkt mit der Matratze in Kontakt kommen. Auch die Matratzenschoner solltest du daher regelmäßig waschen, ca. 1 x im Monat.


4. Alle 6 Wochen Matratze wenden

Bei der Matratze gibt es außerdem noch einen Trick: Regelmäßig wenden!  Ca. alle 6 Wochen solltest du das Wendespielchen spielen und dabei nicht nur Unter- und Oberseite wenden, sondern auch Kopf- und Fußteil der Matratze. Damit wird sie zum einen gut gelüftet, zum anderen liegt sie sich nicht so schnell durch.


 

5. 1 x im Jahr Matratzenbezug waschen

Bei vielen hochwertigen Matratzen kann man den Bezug separat abmachen und waschen. Das solltest du allerdings nicht öfter als 1 x jährlich tun, denn es besteht die Gefahr, dass der Bezug bei zu häufigem Waschenzu klein wird und du ihn nicht mehr über die Matratze ziehen kannst.

 

 

Schlagwörter:,

Hier kommentieren