Die 7 besten Tipps gegen diese Affenhitze

iStock.com/ EmiliaU

iStock.com/ EmiliaU

1. Ventilator
 aufstellen

Die Windmaschinen im Mini-Format sind einfach ideal, um im Büro oder zuhause für nen kühlen Luftstrom zu sorgen. Achtet aber darauf, dass der Ventilator nicht direkt ins Auge bläst, sonst kann’s eine Bindehautentzündung geben. Und: Ventilator rechtzeitig beschaffen, ist die Hitzewelle schon da, sind meist die guten ausverkauft!


2. 

Warmes trinken

Nichts Kaltes trinken! Der Körper muss dann Energie aufwenden, um die Flüssigkeit anzuwärmen und Dir wird noch heißer! Unser Tipp: Lauwarmen Grünen Tee trinken, er liefert wichtige Mineralstoffe, die durchs Schwitzen verloren gehen. Und außerdem kühlt er von innen.


3. Body-Sprays

Kühlung aus der Spraydose ist eine Wohltat an heißen Tagen. Der feuchte Nebel erfrischt und, je nach Marke, duftet er auch noch angenehm. Einfach auf die nackten Beine und Unterarme sprühen.


4. Ab in den Wald

Der ideale Zufluchtsort bei Hitze ist ein Wald. Die Blätter der Bäume reflektieren das Licht und spenden Schatten. Gleichzeitig verdunsten sie Wasser, das die Luft angenehm abkühlt.

iStock.com/ KrivosheevV

iStock.com/ KrivosheevV


5. Morgens sporteln

Wer im Sommer trainiert, sollte sich dafür die kühlste Tageszeit aussuchen – und die ist morgens. Dann hat die Nacht die Temperaturen heruntergekühlt, die Luft ist noch frisch und weniger ozonbelastet. Mittagshitze solltest Du meiden, sonst drohen Kreislaufprobleme, Sonnenstich oder auch Übelkeit und Schwindel durch die hohen Ozonwerte.


6. Hitze aussperren

Um nachts gut schlafen zu können, muss man schon morgens vorsorgen: Nach dem Aufstehen ordentlich lüften, das Fenster schließen und die Jalousien runterlassen. Eventuell bei offenem Fenster schlafen, aber darauf achten, dass es nicht zieht. Sonst droht eine Erkältung.


7. Lauwarm duschen

Was viele nicht wissen: Wer sich mit eiskaltem Wasser abbraust, schwitzt nachher noch mehr als davor. Denn dabei ziehen sich die Gefäße zusammen, und der Körper kann die Wärme nicht abtransportieren. Ideal sind daher lauwarme Duschen oder Wechselduschen, die man im Sommer mit einem warmen Schauer abschließt.


besserwisser_logo_4farbig_male_türkisBESSERWISSER-Tipp:

Und wer frei hat: Badesachen packen und ab an den nächsten See oder ins Schwimmbad gehen und sich im frischen Nass abkühlen!

Schlagwörter:, ,

Hier kommentieren