Diese 5 Fehler machst Du beim Waschen

iStock.com/ sturti

iStock.com/ sturti

1. Du stopfst die Maschine voll

Wäsche waschen kostet Zeit, und Strom – und so richtig Nerven, wenn man keine eigene hat und dafür ins Waschcenter laufen muss. Deswegen sammeln viele ganz viel Wäsche, um dann jeden Zentimeter der Trommel auszunutzen. Das Problem: So dicht gedrängt werden die Klamotten nicht richtig sauber und auf Dauer kann das außerdem die Trommel beschädigen. In die volle Maschine sollte immer noch mindestens Deine Faust passen.


 

2. Du benutzt zu viel Waschmittel

Dein Motto ist: Mehr ist mehr! In diesem Fall allerdings stimmt das nicht, denn bei zu viel Waschmittel bildet sich zu viel Schaum, T-Shirts & Co. werden nicht richtig sauber. Oft gibt es Pulver und Flüssigwaschmittel mit Dosierhilfe zu kaufen. Ist die nicht dabei, kannst Du sie bei fast allen Herstellern umsonst anfordern. Spart übrigens auch Geld – denn richtig dosiert, hält das Pulver auch ein paar Waschgänge länger.


 

3. Du nimmst ein Waschmittel für alles

Klar, man könnte meinen, dass Colorwaschmittel und das für weiße Wäsche nur ein Marketing-Gag wären. Das stimmt aber nicht. Tatsächlich ist dem Pulver für weiße Wäsche ein wenig Bleiche beigemischt, die deinen bunten Sachen nicht gut tut. Buntwaschmittel hingegen ist extra dafür ausgelegt, knallige Farben möglichst lange zu erhalten.

iStock.com/ &#169 AnikaSalsera

iStock.com/ © AnikaSalsera


4. Du hast noch nie von einem Wäschenetz gehört

Es ist nicht so, dass man ohne diesen Helfer nicht überleben könnte, aber tatsächlich wird er Dein Leben wirklich vereinfachen! Denn vor allem BHs gehen schnell kaputt, wenn sie einfach so in die Maschine kommen – die Bügel lösen sich dann relativ leicht. Ein Wäschesack verhindert das. Außerdem super praktisch: Darin kannst Du Deine Socken sicher waschen. Denn wir alle wissen ja, dass irgendwo hinter der Trommel ein kleines Monster sitzt, das einzelne Socken frisst…


 

iStock.com/ RapidEye

iStock.com/ RapidEye

5. Du vernachlässigst Deine Maschine

Du bist glücklicher Besitzer einer eigenen Waschmaschine? Yeah! Damit die aber auch lange lebt und alles schön ordentlich wäscht, solltest Du ihr zwischendurch auch mal eine kleine Behandlung gönnen. Die meisten Waschmaschinen haben dafür ein extra Programm, dass Du ungefähr einmal im Monat starten solltest. Außerdem nach dem Waschen immer die Tür noch offen stehen lassen, das verhindert, dass sich Schimmel bildet.

Schlagwörter:,

Hier kommentieren