Diese Yoga-Trends sind total verrückt!

iStock.com/ Ben Grantham

iStock.com/ Ben Grantham

Fluchen zur Enstpannung

Du dachtest, Yoga wäre einfach nur still da liegen und ab und zu ein Bein heben? Weit gefehlt – vor allem, wenn du zum Rage Yoga gehst. Da läuft statt beruhigender Musik Heavy Metal und während du im herabschauenden Hund bist, darfst du fluchen was das Zeug hält. Klingt irgendwie ganz schön… entspannend, oder?

Frierend balancieren

Bikram Yoga, also Übungen bei rund 40 Grad, hat sich inzwischen bewährt. Jetzt ist sogar der ganz gegenteilige Trend aufgekommen: Snowga! Da wird bei Minusgraden und im Schnee geturnt – das soll die Balance fördern.

Katzen streicheln

Nachdem in Sydney mit dem „Catmosphere“ das erste Yoga-Studio mit Katzen aufgemacht hat, folgen immer weitere nach. Die Stunden laufen so ab: Bei meditativen Klängen wird Yoga gemacht, in den Pausen darf man mit den Katzen kuscheln. Eine super Kombination!

Schlagwörter:, ,

Hier kommentieren