Nichts zum Anziehen? Dann JETZT Klamotten ausmisten

©iStock.com/ Steve Cole Images

©iStock.com/ Steve Cole Images

Dein Kleiderschrank quillt über, Du findest dich in dem Bügel-Chaos nicht mehr zurecht und hast jeden Morgen trotzdem nichts zum Anziehen? Zeit, den Kleiderschrank mal so richtig auszumisten. Du wirst dich wundern, was für Schätze dabei zu Tage kommen – und welche No-Gos sich für immer aus deinem Besitz verabschieden dürfen…

1. Besser Termin setzen

„Vielleicht lieber doch morgen…“ – keine Chance! Setz Dir einen festen Termin und plane ungefähr zwei bis drei Stunden ein. Am besten lädst Du dir ein paar Freundinnen ein: So bringt es mehr Spaß und Du hast tatkräftige Hilfe.


2. Besser Stapel bauen

Als erstes wird Tabularasa gemacht: Röcke, Hosen, T-Shirts: Alles muss raus! Dann sortierst Du auf drei Stapel: Behalten, Weggeben, Unsicher. Fertig? Jetzt geht’s noch mal an den „Unsicher“-Stapel. Merke: Mit Klamotten ist es wie mit Männern – bist du dir nicht sicher, hat das schon seinen Grund. Also lieber weg damit.


3. Besser Feedback holen

Wenn Du dich wirklich mal nicht entscheiden kannst, zieh das Stück an und führe es Deinen Freundinnen vor. Geht der Daumen hoch, kann es bleiben.


4. Besser weggeben

Und wohin nun mit der aussortierten Kleidung? Neben der altbewährten Kleidercontainer kannst Du auch direkt Organisationen in deiner Nähe fragen, ob sie Bedarf haben. Auch eine schöne Möglichkeit: Eine Tauschparty mit Freundinnen organisieren. Da kann jeder seine aussortierten Kleider mitbringen und wer weiß, vielleicht wirst du ein paar Teile los und kannst umso mehr wieder mitnehmen.


5. Besser an die Zukunft denken

Überlege Dir vor dem Einräumen ein System und halte dich auch daran. Je besser dein Überblick ist, umso leichter kannst Du die „Was soll ich heute nur anziehen?“-Frage beantworten.


 

DruckBESSERWISSER-Tipp:

Hänge Blusen & Co. auf Bügeln falsch herum in den Schrank. Sobald Du sie das erste Mal anziehst, dreh den Bügel um. Alles, was nach einem Jahr immer noch falsch herum hängt, wurde ein Jahr lang nicht getragen und kann dementsprechend bei der nächsten Ausmist-Aktion direkt weg.

Hier kommentieren