Diese Pose solltest du auf Selfies auf keinen Fall machen!

iStock.com/ portishead1

iStock.com/ portishead1

Laut Magazin vocativ gibt’s eine Pose, die Selfie-Fans vermeiden sollten: Das Peacezeichen. Warum? Dank bester Bildqualität lassen sich mittlerweile Fingerabdrücke aus genau diesen Bildern nehmen! Kein Spaß, das ist wirklich möglich.


Achtung beim Friedenszeichen!

Forscher am japanischen Nationalen Institut für Informatik (NII) haben kürzlich herausgefunden, dass digitale Fotos, auf denen die Fingerkuppen von vorne zu sehen sind, eine Gefahr des Identitätsdiebstahls bieten. 

Frei übersetzt sagt Forscher Isao Echizen vom NII im Interview mit der Zeitung Sankei Shimbun: „Beiläufig wird beim Zeigen des Peace-Zeichens und der Aufnahme mit einer Kamera ein Fingerabdruck erstellt.“ In einem weiteren Interview gibt er zu Bedenken, dass die Fingerabdruck-Daten umso leichter hergestellt werden können, wenn die Person im Bild den Fokus auf die Finger gesetzt hat und diese stark beleuchtet sind.


Die Gefahr: Identitätsdiebstahl

Da die Fingerprint-Technologie immer breiter verfügbar wird, können Fingerabdrücke von Fotos dafür genutzt werden, die Identität zu stehlen. Wenn Kriminelle diese Fingerabdruck-Daten gestohlen haben, können Sie damit Computer und Smartphones entsperren, z.B. über die Touch-ID von Apple auf neueren iPhone-Modellen. Tatsächlich haben Hacker 2014 auf einem Event demonstriert, das es funktioniert: Und die Fingerabdrücke von Außenministerin Ursula von der Leyen gescannt und reproduziert.

Noch schlimmer: Konnten Kriminelle das Handy per gefaktem Fingerabdruck entsperren, haben sie Zugang zu allen Apps, sofern diese nicht zusätzlich passwortgeschützt sind, etwa Bankkonten-Apps. Nicht nur der Identitätsraub, sondern auch das Abräumen des Bankkontos droht.


Die Lösung: Neue Posen und Handschuhe

Wie kann man sich davor schützen? Am besten eine neue Pose finden oder die Hand ganz einfach umdrehen, da kannst du sogar weiterhin das Peacezeichen machen, Hauptsache, du hältst die Finger nicht direkt in die Kamera. Auch gut: Handschuhe tragen! Und im schlimmsten Fall haben die Forscher vom NII schon vorgesorgt und einen „Fingerabdruck-Anti-Diebstahl-Verhinderungsschutz“ entwickelt. Dieser verdunkelt Fingerabdrücke und erstellt sogar falsche, um deine unkenntlich zu machen. Also wenn der Friedenszeichen-Identitätsdiebstahl jemals ein großes Problem wird, wissen wir, wer uns helfen kann!

Hier kommentieren