So kriegst Du garantiert KEIN Online-Date

iStock.com/ Poike

iStock.com/ Poike

Wonach entscheidet sich eigentlich, aus welchen Tinder-Matches echte Dates werden? Dass nicht nur ein sympathisches Foto den Ausschlag gibt, hat jetzt eine US-Studie herausgefunden. In der Zeitschrift Communication Monograph der National Communication Association, die sich hauptsächlich mit allen Formen der Kommunikation befasst, kam heraus: Angeber kriegen keine Dates!

Zwei Wissenschaftler der University of Iowa haben mehreren Hundert Online-Datern Profile vorgelegt und sie befragt, was sie dazu denken. Die Profile unterschieden sich vor allem in potentielle Dates, die ihre Lebensläufe so richtig schön angeberisch darstellten und solche, die eher bescheiden waren. Klar, was dabei herauskam: Wie auch im echten Leben mag einfach keiner Angeber – zu viel heiße Luft und Angst, dass nichts dahinter ist.

Was hingegen richtig gut ankam: Profile, auf denen der User bescheiden rüberkommt und zeigt, dass er auf dem Boden geblieben ist. Denn das wirkt ehrlich und macht Lust auf ein Kennenlernen. Außerdem nie verkehrt: Beweise! User, die auf ihrem Profil ihre Angaben belegten, zum Beispiel mit einem Link zur Firmenhomepage, kamen gleich viel vertrauenswürdiger und damit auch sympathischer an.

Was lernen wir also daraus? Nicht zuviel auftragen und immer schön bescheiden bleiben :)

Hier kommentieren