So schlummerst du trotz Affenhitze richtig gut

iStock.com/ BrianAJackson

iStock.com/ BrianAJackson

Besser anziehen

Nackt schlafen ist keine Lösung: Das kann tatsächlich zu Erkältungen führen, denn der Körper kühlt beim Schlafen aus. Besser: Leichte Baumwollkleidung, die ist luftdurchlässig und saugt außerdem den Schweiß auf. Die dicken Daunendecken am besten gegen leichte Laken austauschen.

Besser lüften

Auch wenn es verlockend erscheint – Durchzug oder ein Ventilator, der direkt aufs Bett gerichtet ist, sind eher schädlich, denn die durchziehende Luft kann schnell zu Verspannungen führen. Stattdessen nur ein Fenster kippen. Den Ventilator kannst Du auch mitten ins Zimmer richten – so kommt Bewegung in die Luft und Du kannst besser durchatmen.

Besser die Hitze aussperren

In mediterranen Ländern ist es gang und gäbe, die Fensterläden den ganzen Tag fest zu verschließen und die Zimmer im Dunkeln zu halten. So bleiben Sonne und damit Hitze draußen. Lüfte also im Schlafzimmer nur am Morgen uns lass tagsüber die Rollos unten. So bleibt es schon im Vornherein schön kühl!

Druck

BESSERWISSER-TIPP:

Noch mehr Tipps gegen Hitze, zum Beispiel, warum man niemals eiskalt duschen sollte, findest du hier.

Schlagwörter:, ,

Hier kommentieren