So sitzt deine Frisur trotz Mütze

iStock.com/ gpointstudio

iStock.com/ gpointstudio

Besser pflegen

Je trockener deine Haare sind, umso schneller laden sie sich auf und fliegen lustig umher, sobald du die Mütze abnimmst. Im Winter ist daher die richtige Pflege das A & O! Benutze regelmäßig Feuchtigkeitsspülungen und am besten einmal die Woche eine Kur. Versuche außerdem, mindestens einmal die Woche einen Föhn-freien Tag einzulegen, an dem du deine Haare schonend an der Luft trocknen lässt.

Besser die richtige Mütze kaufen

Deine Kopfbedeckung sollte locker sitzen – Baskenmützen zum Beispiel sind ideal und zudem auch noch ziemlich trendy! Ebenfalls wichtig: das Material. Synthetische Materialien laden das Haar schnell auf, greif besser zu Naturfasen wie (Baum)Wolle.

Besser stylen

Das größte Problem: die Mütze drückt die Haare platt, dabei verabschiedet sich natürlich das ganze Volumen. Deswegen solltest du jetzt deine Haare besonders gut stylen. Am besten ein Volumenspray oder Schaumfestiger vor dem Föhnen in die Haare geben und die Mütze dann vorsichtig aufsetzen. Wieder im Warmen kannst du sie absetzen und dann mit den Fingern den Ansatz wieder auflockern.

DruckBESSERWISSER-TIPP:

Nachdem du die Mütze abgesetzt hast, einfach über Kopf ein wenig Haarspray in den Ansatz geben – das gibt Instant-Volumen! Du hast eine lange Mähne? Dann dreh die Haare ein, bevor sie unter die Kappe kommen. Das hilft gleich doppelt: Sie werden nicht platt gedrückt und es entstehen süße Wellen.

Schlagwörter:, , ,

Hier kommentieren