Tisch decken: So machst Du es richtig

iStock.com/ Svetl

iStock.com/ Svetl

Du willst Deine Freunde mit einem perfekten Dinner überraschen? Aber wo steht eigentlich der Brotteller und wo das Wasserglas? Wir zeigen Dir, wie es erfahrene Gastgeber machen.


Lageplan für Besteck & Co.

Besteck: Man benutzt es von außen nach innen, deshalb deckt man es in entsprechender Reihenfolge auf: Rechts außen liegt der Löffel, falls es Suppe gibt. Es folgen die Bestecke für Vorspeise und das Hauptgericht. Die Messer liegen dabei immer auf der rechten Seite, die Gabeln auf der linken. Oberhalb der Teller liegt das Dessertbesteck.

Gläser: Vorne das Glas für den ersten Wein, schräg links dahinter Gläser für weitere Weine. Das Wasserglas steht rechts vom ersten Weinglas.

Brotteller: Er hat seinen Platz links, oberhalb der Gabeln, mit kleinem Messer.

Menükarte: Diese platziert man am besten oberhalb des Dessertsbesteck, mittig zum Teller.

 

iStock.com/ limapple

iStock.com/ limapple


 So wird der Tisch noch edler

Tischdecke: Sieht gut aus, ist aber nicht unbedingt nötig. Man kann auch schöne oder originell gestaltete Platzsets decken oder mehrere Tischläufer quer über den Tisch legen.

Platzteller: Sie dienen als Untersetzer und stehen ca. 2,5 cm von der Tischkante entfernt. Darauf kommen Speise- und eventuell Suppenteller. Gebrauchtes Geschirr abräumen.

Servietten: Am besten sind sie auf dem obersten Teller aufgehoben – schlicht zum Dreieck gefaltet oder kunstvoll drapiert.

Schlagwörter:,

Hier kommentieren