Vegane Ernährung ist das Beziehungs-No Go Nr. 1!

iStock.com/ EXTREME-PHOTOGRAPHER

iStock.com/ EXTREME-PHOTOGRAPHER

Ja, Singles interessieren sich dafür, was der zukünftige Partner isst. Denn gemeinsame Aktivitäten wie zusammen Grillen machen viel Spaß. Und dabei will man natürlich kein schlechtes Gewissen gegenüber seinem Partner haben, der z. B. von Fleisch nichts hält. Einer neuen Studie des Datingportals Parship (mit 2.861 Befragten) zufolge erschweren einige spezielle Ernährungsweisen die Partnersuche erheblich, dazu gehört zum Beispiel die vegane Ernährung, aber auch Paleo und die Rohkost-Küche.


Das sind die abschreckendsten Ernährungsformen

–        Vegane Ernährung (Gesamt 48  %, Männer 50  %, Frauen 46  %)
–        Paleo/Steinzeiternährung (Gesamt 40  %, Männer 35  %, Frauen 45  %)
–        Rohkost-Ernährung (Gesamt 32  %, Männer 29  %, Frauen 35  %)
–        Clean Eating (Gesamt 13  %, Männer 10  %, Frauen 15  %)
–        Vegetarische Ernährung (Gesamt 11  %, Männer 14  %, Frauen 9  %)
–        Low Carb (Gesamt 6 %, Männer 6 %, Frauen 7 %)
–        High Protein (Gesamt 5  %, Männer 4  %, Frauen 6  %)
–        High Carb (Gesamt 5  %, Männer 3  %, Frauen 6  %)
–        Sonstiges (Gesamt 4  %, Männer 4  %, Frauen 4  %)

Lediglich 26 % der Befragten antworteten, dass sie grundsätzlich offen sind für alle Ernährungsweisen.

Hier geht’s zur kompletten Studie.

Hier kommentieren